Stadt Jugendfeuerwehr Veranstaltung

Dieses Wochenende war der Ski Tag der Jugendfeuerwehren der Stadt Winterberg geplant.
Aufgrund der schlechten Witterung und den Wetterwarnungen wurde eine super Alternative gefunden: Wir waren Lasertec spielen!
Aus Siedlinghausen waren wir mit 27 Kindern und 6 Betreuern anwesend.
In mehreren Spielen ging es darum, das gegnerische Team mit möglichst vielen Punkten zu besiegen, ohne getroffen zu werden- was ohne Teamplay nicht möglich ist.
Zwischendrin gab es eine Pause mit warmen Würstchen und Getränken, welche auch nötig waren!
Nach den anstrengenden Stunden und Erlebnisreichen Tag ging es gegen Nachmittag zurück nach Hause.

Full-One Lasertag Winterberg

JF Sport 2.3.2019

Heute trafen wir uns wieder zum JF Sport. Dieses Mal sollten wir allerdings unsere “Nerf”-Spielzeuge mitbringen, wenn wir welche haben. In der Halle füllten wir unsere Nerfs dann auf. Für die Kinder, die keine besitzen, hatte Oliver welche mitgebracht. Als sie alle geladen waren, holte Oliver uns zusammen und erklärte uns noch eben die Spielregeln, die auch im Laufe des Spiels weiterentwickelt wurden. Im Grunde ging es aber darum, dass man gegenüber startete und die Flaschen auf dem Tor des anderen Teams runterschießen musste. Um 18 Uhr endete dann der JF Sport und wir gingen nach Hause.

Dienstabend 22.02.2019

Der heutige Dienstabend war malwieder etwas medizinisch geprägt. Wir teilten uns wieder in zwei Gruppen auf, welche wir später tauschten. Die eine Gruppe versammelte sich unten in der Fahrzeughalle, hier wartete ein Rettungswagen (RTW) auf uns. Wir bekamen eine ausführliche Führung durch das Fahrzeug und die gesamte medizinische Ausstattung. Hierbei konnte man einen super Einblick in den Rettungsdienst bekommen. Die zweite Gruppe verblieb im Schulungsraum und behandelte das Thema ,,Immobilisation” und Rettung aus Unwegsamen Gelände- denn auch die Feuerwehr besitzt Material, um Leute aus z.B. Schächten zu retten. Zum Abschluss gab es Hot Dogs von unserem Jugendfeuerwehrwart. Oliver hatte vergangenen Mittwoch Geburtstag und bekam zudem bei der Generalversammlung der Löschgruppe Siedlinghausen die Ehrennadel der Jugendfeuerwehr NRW in Silber.

Generalversammlung der Feuerwehr Altenfeld

Am vergangenen Samstag war die Generalversammlung der Feuerwehr Altenfeld. Zu dieser waren die JF-Warte und Kinder und Jugendliche aus Altenfeld eingeladen. In diesem Jahr wurden Anna Osebold und Lars Volmer in die aktive Wehr aufgenommen und zu Feuerwehrfrau bzw. -mann befördert. Wir wünschen den beiden viel Erfolg in ihrer Laufbahn. Außerdem wurde Anna Osebold, Lars Volmer und Christian Osebold die Ehrennadel des VDFs in Bronze für die 10 jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr verliehen.

Generalversammlung der Löschgruppe Siedlinghausen 2019

Auch in diesem Jahr fand am Patronatstag der heiligen St. Agatha am 5. Februar die Generalversammlung unserer Löschgruppe statt. Für diesen besonderen Tag wurden wir extra von unseren Schulen freigestellt.

Zusammen mit den aktiven Kameraden besuchten wir um 8:30 Uhr zuerst den Gottesdienst, bevor wir im Gasthof Lingenauber frühstückten.
Anschließend fand im Saal die eigentliche Generalversammlung statt: Nach der Begrüßung, dem Gedenken der Verstorbenen, dem Protokoll des letzten Jahres und des Jahresberichtes der Löschgruppe, stand der Jahresbericht der Jugendfeuerwehr auf der Tagesordnung.


Ein weiterer, für uns besonders bedeutender Punkt folgte: Nach 6 Jahren als stellvertretender Jugendfeuerwehrwart wurde Kevin auf eigenen Wunsch aus seiner Funktion entlassen. Ebenfalls legte Janik sein Amt als stellvertretender Jugendfeuerwehrwart nach einem Jahr nieder. Als Dankeschön überreichten wir Kevin eine Collage auf Acrylglas, Janik eine Kollage auf Leinwand. Als neuer Stellvertreter wurde unser Betreuer Nils ernannt.

Die Neubesetzung des stellvertretenden Einheitsführers der Löschgruppe war ein weiterer Höhepunkt während der Versammlung. Nach vierjähriger Amtszeit legte Andreas Prior sein Amt nieder, seine Nachfolge wurde durch den Kameraden Roman Pieper gesichert.

Wir konnten uns neben den Beförderungen einiger Kameraden nun über die Übernahme einiger JF-Mitglieder in die aktive Abteilung freuen: Phil, Jonas und Justin wurden übernommen und gleichzeitig zum Feuerwehrmann befördert. Außerdem wurden unsere Betreuer Janik, Christian und Max für Zehn Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt.

Überrascht wurden wir alle durch eine ganz besondere Ehrung: Unser Jugendfeuerwehrwart Oliver erhielt die Jugendfeuerwehr-Ehrennadel in Silber der Jugendfeuerwehr NRW. Diese wird nur für außerordentliches Engagement und herausragende Tätigkeit in der Jugendarbeit verliehen. Auch für Oliver selbst kam dies sehr überraschend, und wir konnten uns alle für ihn freuen.

Nach einigen Grußworten anderer Vereine endete die Versammlung. Für unser Mittagessen besuchten wir das Restaurant Ritmus im Kolpinghaus, wo wir gemeinsam aßen und tranken. Im Anschluss endete die Veranstaltung für uns.

Sport und Bilderabend 02.02.2019

Heute trafen  sich die Jugendlichen und Betreuer zum ganz normalen JF Sport um 16 Uhr. Dieses Mal beendeten wir den Sport allerdings schon um 17:30 Uhr, da anschließend der Eltern- und Bilderabend der Jugendfeuerwehr stattfand. Um 18:15 Uhr kamen die ersten Eltern ins Feuerwehrhaus. Sie brachten Snacks für den Abend mit, wie z.B. Käsespieße und Salat. Um 18:30 Uhr startete dann die eigentliche Veranstaltung: Während des Elternabends wurden die Kinder der Jugendfeuerwehr und die Geschwister unten in der Fahrzeughalle beschäftigt, wo sie unter anderem Malen konnten. Im Anschluss an den Elternabend schauten sich alle gemeinsam Bilder aus dem vergangenen Jahr an. Um etwa 22 Uhr verabschiedeten sich dann die letzten Eltern und Kinder und gingen nach Hause.

JF-Dienst 01.02.19

Beim Dienst am Freitag stand das Thema „Brandklassen und brennbare Stoffe“ auf dem Dienstplan. Dazu wurde die Gruppe nach dem Alter aufgeteilt. Die Älteren blieben im Schulungsraum und die Jüngeren gingen in die Fahrzeughalle. Die Jüngeren mussten zunächst auf Tischen verstreute Stoffe in brennbare und nicht brennbare Stoffe einteilen. Im zweiten Schritt sollten die nun sortierten Stoffe den verschiedenen Brandklassen zugeordnet werden. Zuletzt wurde im praktischen Test probiert, ob die Einteilungen stimmten. Die Älteren befassten sich zunächst mit dem theoretischen Teil des Themas, wobei sie die Grundzüge der Brandklassen und Mittel der Brandbekämpfung genauer besprachen. Im Anschluss wurde außerhalb des Schulungsraumes das Gelernte durch einige praktische Tests ausprobiert.

JuFo HSK 26.01.2019

Am 26.01. machten sich Marei und Jost schon früh auf dem Weg zum Treffen des JuFo HSK nach Brilon. Nach einer kurzen Begrüßung wurde mit Kennenlernspielen gestartet, um die Atmosphäre aufzulockern. Im Anschluss wurde mit der Ausarbeitung des Kreiszeltlagers 2019 fortgefahren. Dazwischen, am Mittag, wurde Essen bestellt. Bevor sich alle um ca. 16 Uhr auf dem Heimweg machten, wurde noch ein Gruppenbild gemacht.

Generalversammlung 25.01.2019

An diesem Freitag, war kein normaler Dienst- unsere alljährliche Generalversammlung stand an der Tagesordnung.
Die Wahl eines neuen Jugendgruppensprechers und Vertreter, sowie die Wahl eines neuen Schriftführes, ebenfalls mit Vertreter, waren wichtige Punkte des Abends.
Als Erstes begrüßte unser JF-Wart Oliver Steinrücke die 31 anwesenden Mitglieder und eröffnete somit die Versammlung. Anschließend folgte das Verlesen des Jahresberichts durch Marie Schmidt und Konstantin Berges. Darauf gab Oliver Steinrücke die Dienstbeteiligung der einzelnen Mitglieder von 2018 bekannt, welche durchweg positiv zu erwähnen sind.
Nun kam es zu den Wahlen der zukünftigen Jugendgruppensprecher und Schriftführer. Zum Jugendgruppensprecher wurde Marie Schmidt mit 14 Stimmen gewählt. Ihr Stellvertreter für das kommende Jahr wurde Max Junker mit 9 Stimmen. Als Schriftführer wurde Lisann Wanke mit 8 Stimmen gewählt und ihre Stellvertreter wurden mit jeweils 8 Stimmen Jost Leiße und Theda Schröder.
Um die Ausflüge im kommenden Jahr noch spannender gestalten zu können, wurden auch noch Vorschläge der Jugendfeuerwehrmitglieder gesammelt, was wir dieses Jahr unternehmen könnten. Die Versammlung wurde dann durch unseren Jugendfeuerwehrwart beendet.
Zu einem schönen Abschluss gehört natürlich noch ein gemeinsames Essen und Fotos der neu gewählten Positionen.

Dienst am 18.01.2019

Beim zweiten Dienst in diesem Jahr stand das Thema Eisrettung auf dem Dienstplan. Zuerst erarbeiteten wir das Thema theoretisch im Schulungsraum, dann ging es nach draußen ins kalte, wo wir uns in der Praxis übten, wobei uns der Parkplatz als Trainingsobjekt diente.

Film schauen und Backen

Am 28.12.2018 kamen wir nochmal zusammen um gemeinschaftlich zu backen und Filme zu schauen.
Es wurden viele leckere Plätzchen und Muffins gebacken.

Weihnachtsfeier 2018

Am 22.12.2018 folgten 27 von uns der Einladung zur diesjährigen Weihnachtsfeier der Jugendfeuerwehr. Um 12 Uhr ging es los, wir trafen uns im schön geschmückten Schulungsraum. Nach einer kurzen Stärkung ging es direkt los zum ersten Spiel. In einer Dorfrallye mussten wir in verschiedenen Gruppen Rätselaufgaben lösen. Wieder im Feuerwehrhaus angekommen, gab es selbstgebackenen Kuchen der Eltern und etwas warmes zu trinken. Beim nächsten Spiel ging es um Beweglichkeit – beim Twister traten wir gegeneinander an, selbst die Betreuer haben wir besiegt. Auch die Geschicklichkeit kam bei dem Spiel Make n break nicht zu kurz. Für jedes Spiel gab es Punkte, welche zusammengezählt wurden. Derjenige mit den meisten Punkten durfte sich als erstes eine Auswahl an kleinen Geschenken zusammensuchen. Aber für jeden war etwas dabei! Wichteln darf an einer Weihnachtsfeier natürlich auch nicht fehlen. Jeder konnte sich über sein Geschenk freuen, was mit viel Liebe ausgesucht und verpackt wurde. Zum Abschluss aßen wir gemeinsam, räumten auf und wurden um 21 Uhr nach Hause gebracht. So schnell endete ein erlebnisreicher Tag. Wir bedanken uns bei allen Sponsoren, bei den Eltern und den Betreuern für den Tag und das vergangene Jahr 2018.

JF-Dienst 07.12.18

Beim vergangenen Dienst teilten wir die Gruppe auf. Die Älteren hatten das Thema Erste Hilfe auf dem Dienstplan stehen. Dabei wurde auf folgende Punkte eingegangen: Notruf, Auffinden einer Person, stabile Seitenlage, Reanimation und Verbinden starker Blutungen.

Bei den Jüngeren wurde das Thema der vergangenen Woche fortgesetzt, Dienstgrade und Dienstgradabzeichen. Außerdem wurden die Kenntnisse in Fahrzeug und Gerätekunde kurz aufgefrischt. Auch ein Spiel, um das Arbeiten als Team zu verbessern, wurde durchgeführt.

Spenden sammeln für Kriegsgräberfürsorge 2018

Am dritten Novemberwochenende trafen wir uns, wie jedes Jahr, zum Sammeln von Spendengeldern für die deutsche Kriegsgräberfürsorge. Nachdem wir unsere Routen besprochen hatten, starteten wir gegen 13 Uhr unsere Sammlung. An den Türen erwarteten uns meist sehr freundliche Menschen, welche eine Spende in Form von Geld oder Süßigkeiten gaben. Nach ungefähr 4 Stunden waren alle Gruppen fertig mit dem Sammeln. Nun zählten wir das Geld uns aßen gemeinsam Chicken Nuggets und Mozarellasticks.

17.11.18 JuFo treffen HSK

Am Wochenende nahmen drei von uns am JuFo HSK in Medebach teil. Ein Schwerpunkt des Treffens war das anstehende Kreisjugendfeuerwehrzeltlager im kommenden Jahr. Aber nicht nur Arbeit stand auf der Tagesordnung, zum Abschluss des Tages ging es dann noch Bowlen in den Centerpark.

JF Dienst 09.11.18

Beim vergangenen Dienst teilten wir uns in drei Gruppen auf. Bei den Jüngsten stand das Thema Erste Hilfe auf dem Plan, bei den Mittleren Fahrzeug und Gerätekunde und bei den Ältesten einmal quer durch die unterschiedlichsten Themen.

Ausflug an die See

Am letzten Sonntag im Oktober haben sich einige unserer Betreuer schon morgens um 5 Uhr auf den Weg gemacht. Sie haben verschiedene Campingplätze besucht und eine Auswahl für das nächste Zeltlager getroffen. Um welchen Platz es sich handelt, bleibt natürlich noch ein Geheimnis. Nur ein kleiner Hinweis, es geht wieder an die See!

 

 

 

 

 

 

 

weitere Bilder

JF Dienst 12.10.2018 -Am Bergsee-

Am Freitag fuhren wir mit dem LF10, HLF10, TSF-W und KdoW zu einem besonderen Übungsobjekt, dem „Bergsee am Meisterstein“. Die angenommen Lage war, wie auch schon letzte Woche, ein Waldbrand. Für die Wasserentnahme aus dem Bergsee lud die Staffel vom TSF-W die benötigen Gerätschaften auf einen Hänger um, damit sie nicht durch den Stollen getragen werden mussten. Die Gruppe vom LF10 verlegte die Förderstrecke vom LF10 durch den Stollen zum See. Im Anschluss nahm die Gruppe einen Löschangriff mit drei C-Hohlstrahlrohren vor. Die Gruppe vom HLF10 wurde mit der KdoW-Besatzung zu drei Dreier Trupps ergänzt und nahm einen Löschangriff mit dem Waldbrandkorb mit drei D-Hohlstrahlrohren vor.

JF Dienst 29.09.18 – Funken –

An diesem Freitag, dem 28.09.18 stand das Thema “Funken” auf dem Dienstplan. Als erstes wurden wir dazu von den Betreuer in 3 Gruppen aufgeteilt, und jede dieser Gruppen wurden nochmals in zwei Teams aufgeteilt. Jede Gruppe bekam 2 Funkgeräte: ein Team der Gruppe setzte sich in ein Fahrzeug , das andere Team bekam Standorte von unterschiedlichen Hydranten und suchten diese auf. Während der Suche mussten die Teams ihre Positionen über Funk an das jeweils andere Team durchgeben. An einem Hydranten angekommen, öffneten sie diesen. Darin befand sich ein Bild, welches nun über Funkt an das Team im Fahrzeug beschrieben werden musste.Auch eine kleine Stärkung befand sich in jedem Hydranten. Das im Auto versuchte anhand der über Funk empfangenen Informationen eine Zeichnung zu erstellen. Insgesamt gab es drei Hydranten, welche zu erreichen waren. Nachdem jede der drei Gruppen zurück im Feuerwehrhaus ankam, besprachen wir noch ein paar Dinge und machten uns auf den Weg nach Hause.

 

Heide Park Soltau 22.09.2018 -Stadt-JF-Ausflug

Heute trafen wir uns bereits um 5:15 Uhr, um zusammen in den Heide Park Soltau zu fahren. Als der Bus ankam, packten wir noch die Boxen in den Bus und schon konnte es losgehen. Nach circa 4 Stunden kamen wir dann auch schon in Soltau an. Im Park teilten wir uns in Gruppen ein und brachen auf. Bis 14.45 Uhr konnten wir uns nun frei im Park bewegen, der für jede Altersklasse eine reiche Auswahl an Fahrgeschäften bot. Um 15 Uhr traten wir schließlich die Rückfahrt an.
Im Endeffekt kann man auf jeden Fall sagen, dass sich das frühe Aufstehen gelohnt hat.

JF Dienst 14.09.18 – Hydranten –

Beim gestrigen Jf-Dienst schwärmten wir in 3 Gruppen zu je 10 Kindern, aufgeteilt nach Alter und Wissensstand, in das Dorf aus. Auf dem Dienstplan stand das Thema Hydrantenkunde, immer zu zweit wurde das Thema Unterflurhydranten vertieft.
Nach dem praktischen Teil hatten unsere Jüngsten die Gelegenheit das neue Ausbildungsmaterial für die schlechte Jahreszeit zusammenzusetzen. Dieses wurde auch sofort zu einem Einsatzszenario aufgestellt.

Dienst am 13.07.2018

Nach der Zeugnisausgabe am heutigen Tag trafen wir uns zum wöchentlichen Jugendfeuerwehrdienst. Am Anfang haben wir ein wenig aufgeräumt und sind anschließend in den Schulungsraum gegangen, um dort ein paar organisatorische Dinge zu besprechen. Um ca. 17:30 Uhr gingen wir dann noch einmal nach draußen, um ein Gemeinschaftsspiel zu spielen, welches Teamfähigkeit und Absprache unter den Kids fordert. Das war mal wieder ein schöner Dienst für Kids und Betreuer.

JF Dienst 06.07.2018

Beim gestrigen JF-Dienst gingen wir mit 7 Kids ins Freibad um das Jugendschwimmabzeichen in Bronze und Silber abzulegen. Für die Abnahme war Pia von der DLRG Niedersfeld extra zu uns gekommen und der Bäderverein öffnete nochmals für uns das Bad. An dieser Stelle noch mal Danke dafür. Wir können unseren 6 Jüngsten in der JF, Arne, Linus, Lia, Marvin und Theda zur bestandenen Abnahme des Bronze Abzeichens herzlich gratulieren. Justin möchte Silber erwerben und muss deshalb noch vom 3 Meter Brett springen, was in Siedlinghausen leider nicht möglich ist

Leistungsspange 2018

Am Samstag, den 16.06.2018 ging es für uns nach Bestwig zur Leistungsspange. Wir fuhren um 8 Uhr los. Angekommen entspannten wir uns noch ein wenig und nach einer guten Stunde ging es dann zum Rathausplatz, an dem wir herzlich begrüßt wurden und zum ersten mal alle anderen angemeldeten Gruppen sahen. Außerdem wurden wir in Blöcke eingeteilt, in denen wir die unterschiedlichen Disziplinen durchliefen. Wir wurden in den 3. Block eingeteilt. Zuerst ging es zum Staffellauf, den wir mit einer Zeit von 3 Minuten und 48 Sekunden meisterten. Anschließend nahmen wir den Löschangriff vor, wofür wir die volle Punktzahl erhielten. Nach diesen Disziplinen waren mittlerweile schon zweieinhalb Stunden vergangen. Als wir danach die dritte Disziplin, die Beantwortung von Fragen, beendet hatten, gab es erstmal für jeden eine Mantaplatte zur Stärkung. Mit unserem Block ging es dann weiter zum Kugelstoßen. Es war zwar knapp, aber wir konnten die minimale Distanz überschreiten und auch diesen Teil damit bestehen. Auf dem Rückweg ging es dann zum Schnellangriff, den wir in 65 Sekunden absolvierten.
Von den 43 Gruppen erhielten alle die Leistungsspange aus unserer Gruppe erhielten sie dieses Jahr Marei, Marie, Johannes, Lauris, Luca und Max. Nachdem wir wieder in Siedlinghausen ankamen, grillten wir und genossen den restlichen Abend.

Weitere Bilder

Preisverleihung – Jugendfeuerwehr-Sicherheitspreis – Unfallkasse NRW

Am Samstag trafen wir uns schon um 7:00 Uhr am Feuerwehrhaus. Die Unfallkasse NRW hatte uns schon im Februar zur Preisverleihung des Sicherheitswettbewerbes in den Movie Park Germany nach Bottrop eingeladen. Gegen 9:00 Uhr trafen wir bei herrlichem Sonnenschein am Parkplatz des Parks ein. Nach einem kleinen Imbiss füllten wir unsere Rucksäcke auf, gingen zum Einlass, holten unsere Eintrittskarten dort ab und machten uns auf den Weg zum verabredeten Treffpunkt, dem Saloon, der für uns und die anderen Jugendfeuerwehren reserviert war. Dort gab es als erstes einen reichhaltigen Snack zur Begrüßung. Danach ging es endlich los, alle waren sehr gespannt. Zuerst stellten sich die teilnehmenden Stellvertreter der Jugendfeuerwehr NRW und der Unfallkasse NRW vor und begrüßten uns sehr herzlich. Anschließend stellte jede Jugendfeuerwehr ihren ausgearbeiteten Vorschlag zur Verbesserung der Sicherheit bei der Jugendfeuerwehr vor. Unsere Idee war es, das Gewicht und die Verladeorte aller Gegenstände eines Feuerwehrfahrzeuges in einem farbigen Punktesystem (Ampelsystem) zu erfassen, so dass die jüngeren Mitglieder der JF alle Gewichte richtig einschätzen können und dadurch wissen, ob sie die Gerätschaften tragen und benutzen können. Wir belegten den zweiten Platz. Die JF Paderborn belegte mit ihrer Idee, das C-Schlauchpaket gegen D-Schläuche zu ersetzen, damit auch die Jugendfeuerwehr damit üben kann, den 1. Platz. Den dritten Platz belegte die Jugendfeuerwehr aus Dortmund. Nach der Preisverleihung folgten Fototermin und Mittagessen. Viel zu schnell verging der Rest des Tages in den Attraktionen des Parks! Um 18 Uhr machten wir uns auf den Heimweg ins Sauerland.

Bleibt festzustellen: Die Mühe für die Ausarbeitung hat sich gelohnt! Für unseren zweiten Platz erhielten wir einen Scheck über 500 Euro!
An dieser Stelle ein großes Danke an die Unfallkasse NRW und das Team des Movie Parks.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiter Bilder

Stadt Jugendfeuerwehrübung Juni 2018

Am Samstag, den 02.06.18, trafen wir uns schon um 9:00 Uhr am Feuerwehrhaus für eine Stadt-JF-Übung, die bei uns im Dorf stattfand. Wir wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und bekamen unsere Funktionen zugeteilt. Die schon etwas länger bei der JF sind, übernahmen die Aufgaben der Truppführer und der Gruppenführer. Um 10 Uhr trafen die anderen Jugendfeuerwehren aus dem Stadtgebiet ein. Nach einer kurzen Begrüßung ging es los. Wir wurden über Funk zu dem bis dahin unbekannten Übungsobjekt alarmiert. Es ging zur Musik- und Kulturfabrik „Die Grube“, wo ein Brand ausgebrochen war. Der Rauch (Kunstnebel) war schon auf der Anfahrt zu sehen. Nach der Erkundung durch den Winterberger Gruppenführer und unseren eigenen übernahmen wir (LF10 Siedlinghausen) mit der JF Winterberg (LF20 Winterberg) den hinteren Teil des Gebäudes. Die andere Gruppe fuhr mit dem TSF-W Silbach und dem KdoW. Sie übernahmen zusammen mit der JF Züschen den vorderen Teil des Gebäudes. Die anderen JFs übernahmen die Wasserversorgung aus dem offenen Gewässer und die Verkehrsabsicherung. Nach gut 2 Stunden war die Übung beendet und alle Fahrzeuge wieder beladen. Wir haben noch gemeinschaftlich mit allen etwas getrunken und ein Gruppenfoto gemacht. Leider konnten, bedingt durch das lange Wochenende, nur 19 von uns an der Übung teilnehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Bilder

Kuchen verkauf am Blasius

Am vergangenen Pfingstmontag trafen wir uns schon um 9:30 Uhr am Feuerwehrhaus, wir beluden den Anhänger mit vielen Utensilien und die Eltern brachten Kuchen.
Wir fuhren nun zum Blasius, bauten dort unseren Stand und Bänke für die Besucher der Heiligen Messe auf. Nach der Messfeier sorgten wir mit dem Verkauf von Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl der Gäste, dir Jugendfeuerwehr Niedesfeld bot Getränke und Würstchen an.

Einweihung des Kreuzes am Käppelchen

Am Samstag trafen wir uns um 13:30 Uhr gemeinsam mit den Aktiven zur Einweihung des Kreuzes am Käppelchen. Hierzu hatte die Kirchengemeinde eingeladen.

Das alte Kreuz wurde von den Aktiven mit Unterstützung von einigen weiteren Personen aus dem Dorf vollständig erneuert. Um 14:30 Uhr begrüßte Pastor Lipinski alle Anwesenden und segnete das Kreuz. Unser Kamerad, Vikar Klaus Engel war selbstverständlich auch anwesend. Im Anschluss gab es einen kleinen Imbiss.

Stadterlebnisfest 5. und 6. Mai 2018

An diesem Wochenende fand das Stadtfest in Winterberg statt. Zusammen mit den anderen Jugendfeuerwehren der Stadt Winterberg haben wir besprochen uns am Fest zu beteiligen um neue Mitglieder zu bekommen. Dazu haben wir unter anderem einen Laufzettel mit Spielen zur Feuerwehr entworfen oder auch Helium Ballons mit einem Zettel, auf dem die Übungszeiten der verschiedenen Jugendfeuerwehren standen, rausgegeben. Dafür bekamen wir einen Platz für unser Zelt am Oversum. Wir waren am Samstag von 11 Uhr bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr da. Wir hoffen, dass wir in zwei Jahren wieder mit einem schönen Platz am Stadtfest teilnehmen können und wieder viel Spaß haben und neue Mitglieder bekommen können.

Stadtjugendfeuerwehrtag Hildfeld 28.04.2018

Heute trafen wir uns mit 24 Kindern am Feuerwehrhaus in Siedlinghausen. Gemeinsam fuhren wir dann mit dem LF, dem KDOW und ein paar Privatfahrzeugen nach Hildfeld zur Schützenhalle. Dort angekommen teilten wir uns in vier Gruppen auf, in denen wir die dort aufgebauten 7 Spiele abarbeiteten. Insgesamt gab es 12 Gruppen, die sich aus den Jugendfeuerwehren oder auch dem DLRG zusammenstellten. Die Spiele hatten hauptsächlich mit Feuerwehr zu tun, z.B.: Schlauchkegeln, Feuerwehrleinenweitwurf oder Montagsmaler mit Feuerwehrbegiffen. Die Siegerehrung fand anschließend in der Schützenhalle statt. Unsere Gruppen haben den 7., zwei 5. und den 4 Platz belegt, während Winterberg den 1. Platz belegt hat. In Folge der Siegerehrung kamen dann allmählich die Aktiven Feuerwehren dazu. Leider mussten sich aber auch schon einige Jugendfeuerwehren verabschieden. Nach einem Umzug mit der Niederlegung eines Kranzes am Kriegerdenkmal gingen wir wieder zur Schützenhalle und fuhren nach Hause. Insgesamt können wir sehr zufrieden mit unserer Platzierung sein.

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Bilder

Sport 17/18

Die Saison ist abgeschlossen! Das letzte Mal Jugendfeuerwehrsport fand am 7.4.2018 statt. Über das Jahr stand jede zweite Woche Samstags Sport auf dem Dienstplan. Um circa 16 Uhr trafen wir uns am Feuerwehrhaus und gingen gemeinsam zur Sporthalle. Wir spielten dann 2 Stunden lang Spiele oder betätigten uns anderweitig, besonders gut sind dabei Völkerball, Mattenrutschen und Zombieball angekommen. Manchmal gab es im Anschluss noch etwas zu Essen, und danach wurden alle nach Hause gefahren. Insgesamt trafen wir uns diese Saison 2017/2018 13 Mal zum Sport in denen wir 366 Stunden erbracht haben. Dadurch, dass der Sport so gut ankam, wird er wahrscheinlich im nächsten Winter weitergeführt werden, sollten sich immer genug Betreuer finden.

Fahrzeugeinweihung 21.04.2018

Heute traf sich die Jugendfeuerwehr mit der aktiven Feuerwehr, anderen Feuerwehrkameraden und Bewohnern Siedlinghausens an der Schützenhalle. Um circa 18:00 Uhr begann die Fahrzeugeinweihung: Wehrleiter Wolfgang begrüßte alle Anwesenden, und nach einer kurzen Rede übergab er das Wort an die Geistlichen, welche die Segnung und Weihe des neuen LF 10 durchführten.  Es folgten Grußworten und eine kurze Rede des Bürgermeisters Werner Eickler, dieser übergab anschließend symbolisch den Schlüssel an den Wehrleiter Wolfgang Padberg, welcher ihn wiederum an den Einheitsführer Thomas Schmidt weitergab. Thomas Schmidt erklärte daraufhin die Beladung des neuen Fahrzeuges ausführlich und stellte die technischen Neuerungen vor. Nach dem offiziellen Teil gingen die meisten in die Schützenhalle, wo es Essen und Trinken gab. Um 20:30 Uhr gingen wir alle zurück ins Feuerwehrhaus. Anschließend durften unsere älteren Mitglieder zurück in die Schützenhalle, die restlichen Kinder wurden nach Hause gefahren.

Aktion-Saubere-Landschaft

Auch in diesem Jahr nahmen wir mit der Jugendfeuerwehr wieder an der Aktion Sauberen Landschaft des Heimat- und Verkehrsvereins teil. Wir traffen uns um 8:30Uhr im Feuerwehrhaus und Frühstrückten gemeinsam.  Um 9:00 Uhr teilen wir uns in zwei Gruppen und sammelten allerlei Müll von den Straßen rund um unser Dorf auf. Wie immer übernahmen wir die Straßen von Bauernhof Wegener (Strecke Richtung Altenfeld) nach Siedlinghausen, vom Krauseholz nach Siedlinghausen und vom Gewerbegebiet Burmecke nach Siedlinghausen. Es wurde auch ein Tressor gefunden: Da dieser augenscheinlich versucht worden war aufzubrechen, verständigten die Betreuer die Polizei. Nach 4 Stunden luden wir den gesammelten Müll ab, und konnten uns am Feuerwehrhaus über Spaghetti und Getränke freuen. Außerdem bekam jeder von uns noch 3€.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Bilder

 

Tagesausflug 2018 nach Düsseldorf und Essen

Um 8:30 Uhr trafen wir uns für den heute anstehenden Tagesausflug. Insgesamt nahmen 33 Jugendliche teil, was für eine Veranstaltung eine extrem hohe Zahl ist. Um 9:15 konnten wir in unseren Reisebus steigen und losfahren. Wohin es ging war für uns alle ein Rätsel. Nach circa 3 Stunden kamen wir dann in Düsseldorf am  Flughafen an, um die Polizeifliegerstaffel zu besichtigen. Wir haben unter anderem die Helikopter gezeigt bekommen, einen Heli landen sehen aber auch ein wenig über die Ausbildung der Flieger erfahren. Um 14:15 Uhr stiegen wir dann wieder in unseren Bus um zu unserem nächsten Ziel in Essen zu fahren. Angekommen fiel uns dann auf, dass uns das Ziel bekannt vorkam und wir fanden heraus, dass wir das selbe Ziel wie im Jahr zuvor angesteuert hatten. In der „LaserZone“ gingen wir Lasertag spielen. Wir buchten ungefähr 3 Stunden für 2 Arenen. Angekommen gab es etwas zu Essen und dann konnten wir loslegen. Um 19 Uhr steigen wir dann zum letzten Mal in den Bus, um nach Hause zu fahren. Der traditionelle Zwischenstopp bei MCDonald‘s musste dieses Jahr aufgrund der späten Uhrzeit leider ausfallen. Um circa  21 Uhr kamen wir wieder in Siedlinghausen an. Wir alle waren nach diesem Tag platt, doch alle hatten viel Spaß gehabt.

Stadt-Skitag 18.03.2018

Heute trafen wir uns mit 11 Kids am Feuerwehrhaus um ins Skigebiet Winterberg zu fahren. Dort angekommen trafen wir uns mit 11 weiteren aus den Jugendfeuerwehren der Stadt Winterberg um Schlitten oder auch Ski zu fahren. Wir hatten eine kleine Hütte um uns aufzuwärmen und etwas zu essen. Gegen 13:40 Uhr trafen noch 3 Jugendliche von uns an der Hütte ein, da sie noch einen Lehrgang hatten. Um 16 Uhr fuhren wir dann wieder nach Hause.

LAN-Party 03.03.2018

Heute trafen wir uns zu einer etwas anderen Veranstaltung der Jugendfeuerwehr. Um 14 Uhr kamen alle mit ihren PCs ins Feuerwehrhaus und bauten sie auf. Für passendes Netzwerk, Technik und Verkabelung war bereits gesorgt. Nicht jeder brachte einen Computer mit, auch Spielekonsolen aller Art waren vertreten. Nach einem  Nachmittag voller Zocken gab es schließlich Abendessen. Um 22 Uhr wurden alle unter 14 Jahren von den Betreuern nach Hause gebracht, der Rest durfte noch bis zum Morgen da bleiben. Um ca. 8 Uhr gab es dann Frühstück und im Anschluss wurden die Rechner abgebaut. Für alle war dies eine schöne Veranstaltung.

 

JF Dienst 02.03.2018

Heute trafen wir uns wieder zum wöchentlichen Dienst. Heute haben sich Phil und Konstantin von uns dazu bereit erklärt den Unterricht zu gestalten. Es ging um die verschiedenen Brandklassen, wie man sie löscht und wie man erkennt, welcher Feuerlöscher für welches Feuer geeignet ist und welcher nicht. Im Anschuss wurde es praktisch geübt.

JF Dienst 23.02.2018

Heute trafen wir uns mal wieder zum wöchentlichen Dienst. Am letzten Dienstag hatte unser Jugendfeuerwehrwart seinen 40. Geburtstag. Daher gab es heute für uns Hot Dogs, die er uns nachträglich ausgegeben hat. Zudem wurden noch Organisatorische Sachen besprochen. Nach dem Dienst ging es für die Vertreter der Jugendfeuerwehr nach Winterberg zur Delegiertenversammlung der Stadt Jugendfeuerwehr, welche um 19:30 Uhr eröffnet wurde. Die Tagesordnung war reichlich gefüllt, so standen zum Beispiel die Annahme einer neuen Jugendordnung sowie die Neuwahlen des Vorstandes und deren Beisitzer an.  Dazu wurde jeder Jugendfeuerwehrwart nach Vorschlägen für den neuen Stadtjugendfeuerwehrvorstand befragt, der am 28.04.2018 ernannt werden wird. Diese entschieden sich einstimmig für eine Wiederwahl. Anschließend wurde die Versammlung gebeten neue Beisitzer vorzuschlagen. Diese stellten sich ebenfalls zur Wiederwahl und wurden einstimmig erneut gewählt. Somit sind unser Jugendfeuerwehrwart Olli und sein Stellvertreter Kevin Beisitzer geblieben. Nach den Wahlen tranken wir noch eine Cola gemeinsam und sind dann zurück nach Siedlinghausen gefahren.

Generalversammlung der Löschgruppe Siedlinghausen 2018

Generalversammlung der Löschgruppe Siedlinghausen

Traditionell fand am 05. Februar die Generalversammlung der Löschgruppe statt. Hier nahm die Jugendfeuerwehr mit 29 Kids teil. Diese wurden extra vom Unterricht freigestellt. Dafür einen großen Dank an die Schulen! Als Erstes besuchten wir um 8:30 Uhr gemeinsam die Heilige Messe. Dort wurde auch zum Schluss der Messe ein Kranz niedergelegt.

Im Anschluss ging es zum Frühstück in den Gasthof Lingenauber. Nach dem Frühstück setzten sich alle Mitglieder der JF mit in den Großen Saal und wir mussten feststellen, dass dieser “ganz schön klein ist, wenn alle drin sind“. Leicht gedrängt im Saal eröffnete unser Löschgruppenführer Thomas Schmidt die Versammlung und begrüßte alle Anwesenden. Nach einer Schweigeminute zu Ehren aller verstorbenen Kameraden wurde das Protokoll der letzten Versammlung vom Schriftführer Robin verlesen. Daraufhin trugen die Einheitsführer Thomas Schmidt, Andreas Prior und Markus Busch den Jahresbericht der Löschgruppe vor. Hiernach folgte schon der Jahresbericht unserer Jugendfeuerwehr, der vom Jugendfeuerwehrwart Oliver Steinrücke vorgetragen wurde.

Hier ein paar Eckpunkte:

  • Die  Jugendfeuerwehr hatte zum 31.12. 37 Mitglieder, 14 Mädchen und 23 Jungen. Sie kommen aus den folgenden Ortschaften: Altenfeld mit 3 Jugendlichen, Silbach mit 5 Jugendlichen und Siedlinghausen mit 29 Jugendlichen.
  • Im vergangen Jahr wurden 45 Dienstabende abgehalten und wir trafen uns 12 mal zum Sport.
  • 14 tägiges Zeltlager am Bodensee
  • Tagesausflug nach Dortmund und Essen
  • Wochenendlager
  • Weihnachtsfeier

Es wurden von den Mitgliedern der JF zusammen 11300 Stunden geleistet. Die Betreuer wendeten für die Ausarbeitung, Vorbereitung und Durchführung der einzelnen Veranstaltungen insgesamt 3951 Stunden auf.

Hier der ausführliche Jahresbericht der Jugendfeuerwehr.

Nach dem Jahresbericht wurde das Wort an den Stellvertretenden Wehrleiter Michael Wiedenbeck weitergeben. Dieser übertrug die Funktion des stellvertretenden Jugendfeuerwehrwartes an den Kamerad und Betreuer Janik Funke. Alle Mitglieder der JF freute dies sehr.

 

Nach dieser freudigen Ernennung stand die Wahl eines Mannschaftssprecher für zwei Jahre auf der Tagesordnung.

 

Beim nächsten Punkt wurden 6 Mitglieder der Jugendfeuerwehr Siedlinghausen in die aktive Einsatzabteilung übernommen. Linda Biene und Sophie Belke wurden zur Feuerwehrfrau, Max Kaspari, Christian Brockmann, Nils Falke und Florian Kuhn zum Feuerwehrmann befördert. Damit endete Ihre Zeit in der Jugendfeuerwehr. Als kleine Anerkennung wurden Ihnen vom Jugendfeuerwehrwart die Leistungsspange als Bandschnalle überreicht, die sie schon in ihrer Jugendfeuerwehrlaufbahn erworben hatten.

Es wurden noch viele weitere Kameraden befördert.

Ebenfalls wurde Markus Busch für weiter 6 Jahre die Funktion des stellvertretenden Einheitsführers von Michael Wiedenbeck übertragen.

Nun wurde das Wort an den Bezirksbrandmeister Uwe Wiedenbeck übergegeben, denn dieser hatte die besondere Aufgabe, zwei Ehrungen mit der Jugendfeuerwehr-Ehrennadel in Bronze der JF-NRW vorzunehmen. Linda Biene und Max Kaspari wurden für ihre besonderen Verdienste in ihrer Jugendfeuerwehrzeit geehrt. Beide sind Gründungsmitglieder des Jugendforum HSK. Linda war viele Jahre lang Jugendgruppensprecherin und Max viele Jahre lang Schriftführer unserer Jugendfeuerwehr. Auch schrieb Max viele Bericht für die Internetseite und für die Zeitung. Beide waren sehr überrascht von dieser Ehrung.

Nach den Grußworten der Gäste schloss Thomas Schmidt die Generalversammlung 2018.

Alle JF-Mitglieder gingen wieder in den Frühstücksraum und tranken noch etwas. Zum Abschluss wurde noch gemeinschaftlich gegessen. Damit endete der Tag für die Jugendfeuerwehr um 15:15 Uhr.