Ein Bericht von einer besonderen  Ehrung:

Am Samstag, den 28.05.2016, fand in Heusden-Zolder (Belgien) das jährliche Limburg-Dinner statt.

Dieses wird durch die Königliche und barmherzige Vereinigung der Ordens- und Medaillenträger von Belgien, unter dem Protektorat S.M. Philippe – König der Belgier und dem Ehrenvorsitz des Bürgermeisters von Brüssel, ausgerichtet.

Bei diesem Event werden verdiente Mitglieder der Gesellschaften ausgezeichnet, die sich im Laufe der Jahre besonders humanitär hervorgetan haben und sich selbstlos für andere Mitmenschen einsetzen.

In diesem Jahr stand u.a. Dirk Süshardt aus Winterberg-Siedlinghausen im Mittelpunkt. Er wurde mit der Sonderstufe “150 Jahre” – Ritter des Ordens vom Belgischen Kreuz für sein außergewöhnliches und selbstloses Engagement ausgezeichnet.

Dirk Süshardt setzt sich seit Jahren für die Jugendfeuerwehr in Winterberg-Siedlinghausen als ehrenamtlicher Ausbilder ein.

In diesem ehrenamtlichen Dienst übernimmt er folgende  Aufgaben:

Vermittlung von feuerwehrtechnischem Wissen an die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr beim wöchentlichen Dienst

Unterstützung der Jugendfeuerwehrwarte bei der Planung und Durchführung von Bildungs- und Freizeitangeboten für die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr (Erste-Hilfe-Kurs, Tagesausflüge, Vorbereitung Leistungsspange, 14-tägiges Zeltlager, usw.)

Im Januar 2013 half Dirk Süshardt einem schwerverletzen Mann , der mit seinem Auto von der Straße eine Böschung herunterschoss und gegen einen Baumstamm fuhr, aus seinem Fahrzeug und alamierte den Notarzt. Dank seiner schnellen Hilfe konnte der Mann gerettet werden und überlebte.

Daneben spendete er Knochenmark für eine schwerkranke Frau in Canada, die Dank seiner Hilfe genesen konnte.

Dirk Süshardt wurde zudem Anfang des Jahres als Mitglied in das Königliche und barmherzige Vereinigung der Ordens- und Medaillenträger von Belgien aufgrund herausragender Taten aufgenommen werden.

Ehrung Dirk Süshardt