Wochenendausflug in den Heidepark

Am 3. September starteten wir schon um 5 Uhr morgens zu unserem Wochenendausflug. Und es ging gleich gut los: Lennox hatte Geburtstag und selbstverständlich wurde er von uns allen mit einem Geburtstagsständchen, einem Geschenk und einem Geburtstagskuchen überrascht! Im Heide Park angekommen ließen wir uns zunächst das Frühstück schmecken, damit wir für den langen, erlebnisreichen Tag gut gestärkt waren. Dort hatten alle Kids und ihre Betreuer mega Spaß, testeten ihre Grenzen und probierten neue Attraktionen aus! Nach neun Stunden wurde es höchste Zeit, unsere Unterkunft im HolidayCamp zu beziehen und anschließend das gemeinsame Abendessen zu genießen. Natürlich feierten wir nach dem Essen noch mit Lennox seinen Geburtstag. Doch der lange Tag hatte bei den Jüngeren seine Spuren hinterlassen, ganz freiwillig kletterten sie müde und erschöpft in ihre Betten! Am Sonntagmorgen frühstückten wir gemeinsam und gingen nochmal für 2,5 Stunden in den Park. Danach fuhren wir nach Munster ins Panzermuseum und erlebten dort eine sehr interessante Führung, die uns alle sehr beeindruckte. Am Sonntagabend endete unser toller Wochenendausflug: Um 19:15 trafen wir wieder wohlbehalten am Feuerwehrhaus in Siedlinghausen ein.

Zeltlager 2022 am Bodensee

Am Samstag, den 25.06. ging es nach dem Reisesegen von Pastor Engel um 4 Uhr los zum Bodensee. Dort angekommen musste zunächst das Lager aufgebaut werden. Die erste Abkühlung am Abend im Bodensee hatten sich alle redlich verdient! Am Sonntag ruhten sich alle mehr oder weniger aus, ein Spaziergang, ein Abkühlen im See und Gemeinschaftsspiele  sorgten für einen schönen Start ins Zeltlager. Ein sogenannter Geheimtipp führte uns am Montag zu einem Wasserfall. Nach dem steilen Abstieg in das tiefe Tal kühlten sich einige in dem kalten Gebirgsfluss ab. Danach wanderte die Gruppe in den nächsten Ort, dort warteten schon die Autos für die Rückfahrt! Hoch hinaus ging es am Mittwoch: Wir besuchten einen Kletterwald. In einer Höhe von bis zu 15 Metern konnten Kids und Betreuer ihre Grenzen ausloten. Der Besuch eines Einkaufszentrums rundete den Tag ab. Freitag wurde der Affenberg Salem besucht, den Affen mal so nahe zu sein machte allen mega Spaß! Wetterbedingt ging es schon am Sonntag in die Rabbenloch-Schlucht  und Alploch Klamm. Bei dieser anstrengenden Wanderung tauchte die Gruppe in eine imposante Naturlandschaft ein, es ging an einem über 100 Jahre alten Wasserkraftwerk und einem Stausee vorbei und eine tiefe Felsspalte musste durchquert werden. Nach 15 Kilometern und etwa 1000 überwundenen Höhenmetern erreichte die Gruppe wieder die Bullis. Am Montag hatte Mats Geburtstag, natürlich wurde er mit einem selbst gebackenen Kuchen und einem Geburtstagsständchen geweckt. Nach dem Geburtstagsfrühstück ging es nach Scheidegg zum Skywalk und Erlebnisspielplatz. Mit einem Kinobesuch am Abend endete unser 10. Zeltlagertag. Schon zwei Tage später ging es mit der Seilbahn auf den Pfänder, alle genossen die Aussicht und erforschten den Gipfel. Beim Abstieg ging es über schmale,  verwurzelte Wege zurück an unseren Ausgangspunkt. Am Donnerstag weckten wir Jonathan, das nächste Geburtstagskind, mit einem selbst gebackenem Kuchen, Kerzen und Ständchen und gratulierten ihm zu seinem 13. Geburtstag! Abends stand dann der Abschlussabend am Strand auf unserem Programm. Nach den erlebnisreichen, aber auch anstrengenden Tagen schliefen dort viele Kids bereits in ihren Stühlen ein! Gut, dass der Weg zurück ins Zeltlager nur sehr kurz war! Am Freitag, dem vorletzten Tag, wurde zuerst das Lager aufgeräumt, danach ging es nach Ravensburg ins Spielemuseum. Das Museum konnten Kids und Betreuer mit Tiptoi-Stiften erkunden, ein gelungener Besuch. Im Anschluss konnte das restliche Taschengeld in der Stadt ausgegeben werden. Samstagmorgen, früh um 6.00 Uhr, mussten alle aufstehen, frühstücken und das Lager abbauen.  Nach 3 Stunden waren die LKWS beladen und die Heimreise wurde angetreten.

 

Preisverleihung des Jugendfeuerwehr Sicherheitspreis der Unfallkasse NRW

Am 14.05. folgten wir bereits zum fünften Mal der Einladung der Unfallkasse des Landes NRW zur Preisverleihung des Sicherheitspreises in den Movie Park.

Dafür hatten unsere Kids im letzten Jahr zwei Vorschläge zur Verbesserung der Sicherheit im JF – und Aktiven Dienst ausgearbeitet und eingereicht.

1. Vorschlag:

Ein Lampengurt, damit man das Licht vor dem Körper trägt und deutlich erkennt, wohin man sich gerade bewegt und eventuelle Gefahren rechtzeitig erkennen kann. Außerdem hat man eine weitere Hand frei um sich festzuhalten oder Gerätschaften sicherer tragen zu können. Die normalen Lampen sind sehr schwer und in den Taschen zudem äußerst störend.

 

2. Vorschlag:

Eine leichte, handliche Schlauch-Aufrollhilfe, da die Kids im letzten Sommer beim Üben  festgestellt haben, dass die B-Schläuche immer schwerer werden…wegen der besseren Haltbarkeit haben sie mittlerweile drei Gewebelagen. Das besondere an der Aufrollhilfe sind die ausziehbaren Griffe an beiden Seiten. So kann man den aufgerollten Schlauch zu zweit zurück zum Fahrzeug tragen.

Leider belegten wir mit unseren Vorschlägen keinen der vorderen Plätze. Aber unter dem Motto „dabei sein ist alles“ und den Preisen aus den vergangenen 4 Jahren werden bestimmt schon bald die Köpfe für neue Ideen zusammengesteckt.

 

Wir gratulieren der JF Meschede-Eversberg zum 1. Platz mit einem Aufkleber zum Sichereren Aussteigen aus dem Fahrzeug, der Kalletal-Kalldorf JF zum 2. Platz mit einem Steckbrief zu jedem Mitglied mit Informationen im Notfall , der JF Lemgo zum 3. Platz mit einem Konzept zur Wiederaufnahme des sicheren Präsenz-Dienstes in Zeiten von Corona.

Der gestrige Tag begann mit einem „Süßen Frühstück“,  anschließend fand die Preisverleihung statt. Nach der Verleihung ging es zum gemeinschaftlichen Essen und anschließend blieben uns über 5 Stunden Zeit, die vielen tollen Angebote im Movie Park zu genießen! Kids und Betreuer waren begeistert!

Einen großen Dank an die Unfallkasse NRW für den schönen Tag.

JF Generalversammlung 2022

Am Freitag, den 29.04.2022, fand die jährliche Generalversammlung der Jugendfeuerwehr
Siedlinghausen statt. Bei der Generalversammlung konnte ein neues
Mitglied begrüßt werden.
Zuerst wurde Lisann einstimmig als
Jugendgruppensprecherin gewählt, ihr
Stellvertreter wurde Marvin (mit 19 Stimmen).
Anschließend wurde Maurice als Kassierer
gewählt, mit Jona und Arne wurden gleich zwei Stellvertreter gewählt, da beide die gleiche Anzahl an Stimmen erhalten hatten.
Zum Schluss wurde Theda als
Schriftführerin wiedergewählt, ihre Vertreter wurden Linus und Lina, da auch sie die gleiche Anzahl an Stimmen bekommen hatten. Mit einem gemeinsamen Essen und dem Aufräumen danach endete die Generalversammlung der JF.

Gemeinsam in die Unterwelt

Ein erlebnisreiches Wochenende liegt hinter den Mädchen und Jungen der JF!

Damit alle möglichst sicher mit dem Bus auf Reisen gehen konnten stand ein Corona-Test am Donnerstagabend, bzw. am Freitagmorgen auf dem Programm!

Pünktlich um 5:30 rollte der Bus dann in Richtung Bad Salzungen los. Nach gut drei Stunden erreichten wir das Ziel, das „Erlebnis Bergwerk Merkers“. Dort angekommen stärkten wir uns mit einem gemeinsamen Frühstück. Um 9:30 Uhr startete die Führung, nach einem kurzen Vortrag ging es schon mit dem Förderkorb mit 30km/h in 500 Meter Tiefe ins Salzbergwerk. Unten angekommen stiegen wir vom Förderkorb auf LKWs um und die spannende Fahrt durchs Bergwerk konnte beginnen. Auf der Strecke wurde uns die Entwicklung des Bergbaus, die Geschichte des Bergwerks Merkers und seine Bedeutung während der Zeit des 2. Weltkriegs anschaulich erklärt.

Um 12:30 waren wir wieder *über Tage*, wir verließen das Bergwerk und brachen in Richtung Heimat auf. In Kassel legten wir eine Stopp ein,  denn jetzt war Bowlen und Pizzaessen angesagt. Nach dieser sportlichen Pause setzten wir unsere Heimreise fort. Wir kamen gegen 18:30 Uhr wieder in Siedlinghausen an, räumten  gemeinsam alle Reiseutensilien an Ort und Stelle zurück und trabten dann, etwas müde und erschöpft, 🥱 nach Hause.

Am Samstagmorgen ging es auch schon wieder recht früh los. Wir trafen uns um 8:30 Uhr am Feuerwehrhaus, um an der *Aktion saubere Landschaft*  teilzunehmen. An den Straßen lag weniger Müll als in den früheren Jahren. Aber an einer Stelle fanden wir eine kleine Müllhalde vor, so dass noch zwei Fahrzeuge kommen mussten, um den gefunden Müll abzutransportieren. Zum Abschluss gab es noch eine Wurst vom Grill. Bei der Besichtigung des fast fertigen Freibads konnten einige natürlich nicht widerstehen: Eine Runde im neuen Becken musste geschwommen werden… trotz des eiskalten Wassers!!!

Jahresabschluss

Am Freitag stand beim JF Dienst das *Wichteln* auf dem Dienstplan. Natürlich hatten sich alle Kids beim Aussuchen der Geschenke große Mühe gegeben, die Betreuer selbstverständlich auch!

Am Samstag konnte dann nach langem Hoffen und Bangen unsere Weihnachtsfeier stattfinden, natürlich unter Berücksichtigung der aktuellen Lage. Wir starteten in kleinen Gruppen mit einer Bilder-Dorfrallye, anschließend ging es mit lustigen Spielen weiter. Dabei konnte auch der neu angeschaffte Luftreiniger seine Leistung unter Beweis stellen. Zum Abschluss gab es für alle noch Chicken Nuggets und Pommes🍟

So schnell vergeht die Zeit

Am Freitag, den 12.11.2021, wurden Marie, Marei, Max und Luca endlich offiziell in den aktiven Dienst der Feuerwehr übernommen. Die ersten zwei Lehrgänge haben die vier *Neuen* auch schon mit Erfolg absolviert. Wir gratulieren ihnen,  wünschen Ihnen Freude bei ihrem Dienst und eine erfolgreiche Laufbahn,

die Betreuer und Kids der JF Siedlinghausen

Wandern – Grillen – Kartoffelbraten – Gemeinschaftliche Spiele

Heute, am 3. Oktober, trafen wir uns schon um 8:45 Uhr am Feuerwehrhaus und brachen gemeinsam mit den Aktiven zu einer großen Wanderung auf. Von Beginn an ging es immer nur bergauf bis zum Gipfel, auf dem mal der Hubertusturm gestanden hat. So hoch oben im Sauerland blies der Wind besonders kräftig. Nach dem Abstieg stärkten wir uns bei einer Rast mit Fleischwurst und Brötchen. Nun ging es weiter Richtung Feuerwehrhaus, dort warteten auf uns schon Kuchen und leckere Sachen vom Grill. So gestärkt konnten wir mit unseren Gemeinschaftsspielen starten … und hatten um 17 Uhr schon wieder Appetit auf leckere Kartoffeln aus dem Feuer und Stockbrot! Müde und erschöpft vom Wandern, Essen und Spielen wurden alle um 19 Uhr nach Hause gebracht!

Jugendfeuerwehr-Sicherheitspreis Unfallkasse NRW

Nach langem Warten und Bangen war es am 28.08. endlich soweit: Corona-bedingt fand die diesjährige Preisverleihung in unserem Gerätehaus für unsere Gruppe statt. Gemeinsam mit der Unfallkasse hatten wir die Veranstaltung organisiert und freuten uns ganz besonders, dass trotz der kurzfristigen Einladung so viele Gäste gekommen waren, mit uns gefeiert und sich mit uns gefreut haben.

Nach der Begrüßung und einiger Grußworte, bei denen nicht nur unser Engagement gelobt wurde, sondern auch unser Jugendfeuerwehrwart, der uns jedes Jahr zusammen mit den Betreuern motiviert, ein neues Projekt zu erarbeiten und einzureichen, war es soweit: Wir stellten unsere  Ausarbeitungen vor, die wir für den Sicherheitspreis eingereicht hatten. Gespannt warteten wir dann auf das Ergebnis und freuten uns, als uns 2 Preise verliehen wurden: Mit dem *Paten-System* belegten wir den 2. Platz, mit unserer ganz speziellen JF-Mütze erreichten wir den 3. Platz. Für den Medienpreis hatten wir ein Video über Möglichkeiten der gesunden Ernährung eingereicht…

Trotz  Corona-Test und Maske-Tragen hat der Tag uns allen eine Riesenfreude bereitet!

Schwimmabzeichen in Bronze

Am Montag traf sich eine kleine Gruppe unserer Jugendfeuerwehr, um das Schwimmabzeichen in Bronze zu erwerben. Ein Teilnehmer begann sogar mit der Ablage des Silbernen Schwimmabzeichens. Wir gratulieren Jona, Phil, Hannes, Ben, Lars, Noel und Lennox zum Bronzenen Schwimmabzeichen und  Maurice zu dem schon abgelegten bestandenen Teil des Silbernen Schwimmabzeichens.

Besonders bedanken wir uns bei dem Bäderverein Siedlinghausen, der uns das Schwimmbad kostenlos zur Verfügung gestellt hat!

 

Kilometer Challenge

Nach 21 anstrengenden Tagen steht der Gewinner der Kilometer Challenge fest…. In den letzten Tagen und Stunden waren die Kids und Betreuer nochmals super aktiv und sammelten Kilometer um Kilometer😅Gestern Abend war es dann soweit: Ein letztes Mal teilte jede JF-Gruppe mit, wie viele Kilometer ihre Kids und deren Betreuer beim Endspurt  gesammelt hatten! Und hier kommt das Ergebnis: Die Goldmedaille  hat die JF Geiselbach gewonnen! Sie erreichte mit 10 Teilnehmern im Durchschnitt 169,35 km👏👏👏👏die JF Aulendielenbach erreichte mit 15 Teilnehmern im Durchschnitt 161,45 km und erhält die Silbermedaille 👏👏👏, die JF Siedlinghausen erreichte mit 29 Teilnehmern im Durchschnitt 148,33 km und freut sich über die Bronzemedaille👏👏die  JF Treublitz belegte mit 7 Teilnehmern und einem Durchschnitt von 45,52 km den 4. Platz.

Allen hat die Challenge ganz viel Spaß gemacht, allein die Kids und Betreuer aus Siedlinghausen waren in den letzten 3 Wochen 593 Stunden – trotz Frost, Schnee ❄️ und Regen 🌧 – an der frischen Luft!!!

Erste Verlosung

Am Mittwoch Abend haben wir die Flaschen mit den Zetteln geleert und einige Flaschen neu platziert. Die Kids waren super fleißig beim Einwerfen👍und natürlich auch bei der Challenge👏👏 Gestern Abend haben wir dann 5 Gutscheine vom Grünen Apfel und 5 Gutscheine von McDonald’s online beim Zoom Meeting verlost. Nun heißt es wieder: „Auf die Plätze, fertig, los!“ bis zur nächsten Verlosung🤣
Ein Mega Lob an alle Mitglieder unserer Jugendfeuerwehr für die super starke Beteiligung beim online Dienst und der KM Challenge.
Wir sind stolz auf euch 👍🏻👍🏻👍🏻!!!

Generalversammlung 2021

Generalversammlung 2021
Am vergangenen Freitag stand ausnahmsweise kein “normaler” online JF-Dienst auf unserem Programm! Stattdessen trafen wir uns bereits um 17.00 Uhr zu unserer 1. online-JF-Generalversammlung, die jedes Jahr Ende Januar in unserem Terminkalender steht.
Zu Beginn des Abends konnte unser Jugendfeuerwehrwart Oliver Steinrücke insgesamt 33 Mitglieder begrüßen. Im Anschluss trug Theda das Protokoll des vergangenen Jahres vor, es folgte der Jahresbericht, vorgetragen von Marie.
Wichtigster Punkt der Sitzung waren Neuwahlen: ein Jugendgruppensprecher (und Stellvertreter), ein Schriftführer (und Stellvertreter) und ein Kassierer (ebenfalls mit Stellvertreter).
Das Ergebnis der Wahlen:
Jugendgruppensprecher: Jost Leiße, Stellvertreterin: Lisann Wanke;
Schriftführerin: Wiederwahl Theda Schröder, Stellvertreter: Linus Klauke;
Kassierer: Marvin Kaspari, Stellvertreter: Arne Leisse;

Auch im Jahr 2021 stehen – trotz Corona – einige tolle Veranstaltungen an, einen kleinen Einblick darüber gab uns Oliver.

Leider war das gewohnte gemeinschaftliche Essen nicht möglich, deshalb verteilten zwei Betreuer vor der Versammlung eine Flasche Saft und etwas Süßes an die JF-Mitglieder.
Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr unsere Generalversammlung wieder mit einem gemeinsamen Essen abschließen können…

Wichteln @home

Eigentlich wäre am 19. Dezember die traditionelle Weihnachtsfeier der Jugendfeuerwehr gewesen …, natürlich war das in diesem Jahr in gewohnter Form nicht möglich. Einfach nichts zu machen war für uns keine Option. Daher besorgten die Kids und die Betreuer der JF im Vorfeld ein Wichtelgeschenk, ein Betreuer sammelte die Geschenke dann am 19. Dezember an den Haustüren ein. Wir packten noch ein paar Süßigkeiten und ein Getränk dazu und brachten sie zurück an die Haustüren. Ab 17 Uhr trafen wir uns dann “online” und packten nacheinander die Wichtelgeschenke aus. Anschließend spielten wir noch das eine oder andere Spiel (Bingo mit Feuerwehrbegriffen usw.) So hatten alle – trotz Corona – noch viel Spaß und Freude beim “Wichteln @ home”.
Wir wünschen allen ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest und bedanken uns ganz herzlich bei all denen, die uns in diesem besonderen Jahr unterstützt haben!

Apfelsaft pressen

Die Rabauken und die Zwerge trafen sich am Samstag, den 26.09.2020, um in getrennten Gruppen nach Meschede zum Saftpressen zu fahren. Zuvor hatten sie an zwei Freitagen – Rabauken und Zwerge wegen Corona in zwei Gruppen aufgeteilt – jede Menge Äpfel für diese Aktion gepflückt. Um 12.15 Uhr in Meschede angekommem mussten zunächst per Hand die faulen Äpfel auf dem Fließband ausortiert werden. Die “guten” Äpfel wurden dann maschinell in einem Wasserbad gewaschen, danach in große Holzboxen geschüttet und von dort in die Presse befördert. Rabauken und Zwerge durften an den unterschiedlichen Stationen mithelfen und sie stellten dabei fest, wie viel Arbeit erforderlich ist, bis aus den Äpfeln der leckere Saft hergestellt ist! Und ganz gespannt warteten alle darauf, wieviel Saft aus ihren gesammelten Äpfeln gepresst werden würde… Die Ausbeute: Sagenhafte 372 Liter Apfelsaft!
Als Lohn für seine Mühe konnte jedes Kind  6 Liter Apfelsaft mit nach Hause nehmen. Natürlich bekamen auch alle Familien, die uns das “Äpfelpflücken” in ihrem Garten erlaubt hatten, einen Saft als Dankeschön. Auf dem Heimweg gab es noch ein Eis. Es war ein sehr schöner Tag…

Aktion “Blaues Band” am 22.08.2020

Am 22.08. trafen wir uns mit allen drei Gruppen um 8:45 Uhr am Bauernhof am Scheid, um bei der Aktion „Blaues Band” mitzuhelfen. Natürlich hielten wir Abstand zueinander, so dass sich die Gruppen nicht durchmischen konnten. Alfred Spiekermann erklärte uns unsere Aufgabe und lehrte uns, die verschieden Sorten von Obstbäumen zu unterscheiden. Danach teilten sich unsere drei Gruppen auf. In unseren Bereichen zählten wir die Anzahl an Obstbäumen und markierten diese mit einem blauen Band und einem Punkt auf dem Stamm. Die blauen Bänder bedeuten, dass die Obstbäume der Gemeinde gehören und sich jeder an ihnen bedienen darf. Nach ungefähr anderthalb Stunden hatten alle drei Gruppen ihre Aufgaben erledigt und trafen sich wieder am Bauernhof zum Pizza-essen. Danach machten wir uns auf den Heimweg. Es versteht sich von selbst, dass wir auch bei diesem Treffen die derzeitigen Regeln beachtet haben.

Preisverleihung 2019/20

Am 14.08.2020 war für uns, die zwei Gruppen der JF – die „Rabauken“ und die „Zwerge“ – frühes Aufstehen angesagt: Wir waren zur Preisverleihung des Sicherheitspreises der UK NRW in den MoviePark nach Bottrop eingeladen! Bevor wir aufbrechen konnten mussten zuerst die Bullis – getrennt nach Gruppen – beladen werden, denn nur unter Einhaltung der Abstandsregeln konnten wir dieser Einladung folgen. In Bottrop angekommen wurde zunächst gefrühstückt, im Anschluss daran konnten sich die meisten „Rabauken“ und alle „Zwerge“ direkt ins Vergnügen stürzen und nicht nur die Achterbahn ausgiebig testen.

In diesem Jahr durften nur drei Personen auf die Bühne, um unsere Ausarbeitung für den Sicherheitspreis vorzustellen und zu erklären. Keine leichte Aufgabe für Kim, Theda und Linus…
Aber sie haben diese schwierige Aufgabe perfekt gemeistert und wir freuten uns riesig, als der Moderator nach den Projektvorstellungen aller teilnehmenden JF`s des Ergebnis verkündete: Die JF Siedlinghausen belegt den 3. Platz!!! An dieser Stelle gratulieren wir auch der JF Meschede Eversberg, sie belegte den zweiten Platz.
Danach hieß es auch für die letzten „Rabauken“: Rein ins Vergnügen des MovieParks! Wir nutzen die Zeit voll aus und verließen den Park erst, als er um 19:15 Uhr geschlossen wurde. Nach einem aufregenden, spannenden Tag waren wir um 21.45 Uhr wieder daheim!
Es war super😃!!! Und wir bedanken uns bei der UK NRW für die tolle Veranstaltung!

 

Sommerferien

In den vergangenen Wochen der Ferien haben wir uns an mehreren Tagen bemüht, den Wünschen der Kids nachzugekommen, soweit es sich mit den derzeitigen Regeln umsetzen ließ.
Auf ihrem Wunschzettel stand z.B.: Abends am Feuer sitzen, Grillen und vieles mehr.
Das haben wir in kleinen Gruppen dann auch umgesetzt und uns dazu ein weiteres Programm ausgedacht.
Hier ein kleiner Ausschnitt:
  • Wandern zum Bergsee am Iberg-Bergsee, dabei mussten Buchstaben und Luftballons gefunden werden, gleichzeitig wurde der Müll am Wegesrand eingesammelt.
  • Nachtwanderung und Spiele, die auch mit Abstandsregeln super viel Spaß machten.
  • Wanderung zum Bergsee am Meisterstein, Erläuterung über die Entstehung des Bergsees und Abkühlen im Wasser
  • Fahrradtour zum Tretbecken
Es wurde gegrillt oder Stockbrot gemacht, selbst die Bratwurst wurde auf den Stock gesteckt und mit viel Geduld über dem Feuer gebraten.

JF Ersatz Dienst

Am vergangenen Wochenende nutzten wir das super Wetter. Da wir bedingt durch Corona die JF in kleinere Gruppen aufteilen mussten, wanderte eine Gruppe am Samstag erst zum Hubertusturm und von dort aus zum landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Osebold in Altenfeld, um sich dort bei einer Führung genauestens erklären zu lassen, was alles auf einem Hof zu tun ist und wie alles funktioniert. Auch die Kälbchen freuten sich über die Streicheleinheiten der Kinder. Zum Abschluss gab es noch was vom Grill. Am Sonntag startete dann die nächste Gruppe zu gleichen Unternehmung.
An diese Stelle nochmals vielen Dank an die Familie Osebold, dass sie sich soviel Zeit an den beiden Tagen genommen haben.

Kinder Karneval am Freitag, den 21.2.2020

Ein Teil der jüngeren von uns hat im Januar und Februar jeden Donnerstag für den Kinder-Karneval geübt, um dort einen Tanz vorzuführen. Luisa Köster übte mit uns. Drei Flammen, acht Tänzer/innen und zwei Bühnenhelfer waren im Einsatz und hatten beim Üben sehr viel Spaß, es wurde viel gelacht! Auch die Kostüme haben wir zusammen vorbereitet: die Anzüge für die Flammen wurden mit Lack besprüht, das Haus haben Marei und Marie gemalt und zurechtgeschnitten.
Am Freitag, den 21.02. um 15:11 Uhr war es endlich soweit. Wir trafen uns schon 45 Minuten vorher, um noch mal Kleinigkeiten zu besprechen. Alle waren nervös und hatten Lampenfieber, aber freuten sich dennoch auf den Auftritt. Wir waren als vierter Programmpunkt dran, gleich nach der Zeitreise, bei der Nika schon mitgemacht hatte und sie sich deshalb sehr schnell für unseren Auftritt umziehen musste. Das Publikum hat sich eine Zugabe gewünscht! Natürlich haben wir uns darüber sehr gefreut und sind dem Wunsch sofort nachgekommen. Zwei Feen mit Mikros in den Händen fragten am Ende unseres Auftritts nach unseren Namen und überreichten uns einen kleinen Gutschein für unseren Auftritt. Wir bedankten uns dann bei Luisa und überreichten ihr eine Geschenk von uns. Für unseren guten Auftritt spendierte uns Oliver als Dankeschön noch etwas zu Trinken
Nochmal vielen Dank an Luisa Köster fürs Üben mit uns.

Bilderabend


Am 8.2.2020 fand unser alljährlicher Bilderabend statt, der um 18:15 Uhr begann. Vorher trafen wir uns noch zum JF Sport. In der Zeit, wo unser Jugendfeuerwehrwart mit den Eltern über das vergangene und über das kommende Jahr gesprochen hat, haben wir in der Fahrzeughalle mit den älteren lustig Spiele gemacht. Im Anschluss schauten wir uns alle gemeinsam die Bilder des letzten Jahres an. Jeder hat eine Kleinigkeit zu essen mitgebracht und daher gab es ein sehr reichhaltiges Buffet. Die Jüngeren spielen in der Fahrzeughalle Polizei und Dieb mit Funkgeräten nach dem Bilder schauen. Um etwa 22 Uhr verabschiedeten sich die letzten Kinder und Eltern und gingen nach Hause.

Generalversammlung des Löschzugs Siedlinghausen 2020

Auch in diesem Jahr fand am Patronatstag der heiligen St. Agatha am 5. Februar die Generalversammlung unseres Löschzuges statt. Für diesen besonderen Tag wurden wir extra von unseren Schulen freigestellt.

Zusammen mit den aktiven Kameraden besuchten wir um 8:30 Uhr zuerst den Gottesdienst, bevor wir im Gasthof Lingenauber frühstückten.
Anschließend fand im Saal die eigentliche Generalversammlung statt: Nach der Begrüßung, dem Gedenken der Verstorbenen, dem Protokoll des letzten Jahres und dem Jahresbericht des Löschzuges, stand auch der Jahresbericht der Jugendfeuerwehr auf der Tagesordnung.

Wir konnten uns neben den Beförderungen einiger Kameraden nun über die Übernahme einiger JF-Mitglieder in die aktive Abteilung freuen: Fynn, Johannes und Konstantin wurden übernommen und gleichzeitig zum Feuerwehrmann befördert.

Die Neubesetzung des taktischen Löschzugsführers des Löschzugs 3 war ein weiterer Höhepunkt während der Versammlung. Nach langjähriger Amtszeit legte Marco Wanke sein Amt nieder, zu seinem Nachfolger wurde Markus Busch ernannt.

Nach einigen Grußworten anderer Vereine endete die Versammlung. Unser Mittagessen gab es schließlich im Feuerwehrhaus. Im Anschluss endete die Veranstaltung für uns.

Generalversammlung 2020

An diesem Freitag war kein normaler Dienst. Einmal im Jahr steht die Generalversammlung im Dienstplan.
Wichtiger Punkt der Sitzung waren die Wahlen eines neuen Jugendgruppensprechers (mit Vertreter) sowie eines neuen Schriftführers (ebenfalls mit Vertreter).
Zu Beginn des Abends konnte unser Jugendfeuerwehrwart Oliver Steinrücke insgesamt 34 anwesende Mitglieder begrüßen.
Das Protokoll vom vergangenen Jahr wurde verlesen- anschließend wurde Oliver ein Geschenk als kleines Dankeschön für das vergangene Jahr überreicht.
Auch in dieses Jahr stehen tolle Veranstaltung an, einen kleinen Einblick gab uns Oliver.
Das Ergebnis der Wahlen war wie folgt: Marie Schmidt wurde als Jugendgruppensprecherin wiedergewählt, als Vertreter steht ihr Jost Leiße zur Seite. Als Schriftführerin wurde Theda Schröder, ihre Stellvertreter Lisann Wanke und Leon Gerke gewählt.
Zum Abschluss gehört natürlich noch ein gemeinsames Essen, welches heute Abend von unserem Stellv. Jugendfeuerwehrwart Nils Falke spendiert wurde.

Tagesausflug nach Plettenberg

Am Samstag den 18.01.2020 trafen wir uns trotz Wochenende schon um 7:45 Uhr am Feuerwehrhaus. Um 8 Uhr ging es dann schon mit einem Reisebus nach Plettenberg. Vorort wurde noch kurz gefrühstückt bevor es ins Aquamagis zum schwimmen ging. In kleinen Gruppen erkundeten und testen wir alle Attraktionen. Zwischendurch trafen wir uns zum Gemeinschaftlichen Essen. So tobten wir uns bis 15:30 Uhr aus, bis wir dann schließlich die Heimreise antreten mussten.

21.12.19 Weihnachtsfeier!

21.12.19 Weihnachtsfeier!

Traditionell trafen wir uns am Samstag vor dem 4. Advent zur Weihnachtsfeier unserer JF.  In diesem Jahr unternahmen wir erst einen Ausflug in den Kilianstollen nach Marsberg. Mit dem Spruch „Glück Auf“ ging es in den Alten Kupferstollen. Untertage fuhren wir mit einem Zug von der einen Abbaustätte zur nächsten. Dort schauten wir uns noch einige alte Bergbaugeräte an und auch unterschiedliche Erze. Nun ging es wieder mit dem Zug aus dem Kilianstollen heraus, über Tage wärmten uns mit einem Tee wieder auf. Jetzt ging es mit dem Bus zurück zum Feuerwehrhaus. Dort warteten schon Kuchen und Getränke, lustige Spiele und eine Siegerehrung auf uns! An dieser Stelle einen großen Dank an alle Unternehmen,  die mit vielen kleinen Geschenken diese Weihnachtsfeier unterstützt haben. Zum Abschluss gab es noch Wraps, dann wurden alle glücklich und zufrieden nach Hause gebracht.

3. Platz beim Sicherheitspreis der Unfallkasse NRW

Am 15.06.2019 fand die Preisverlaihung des Sicherheitspraises der Unfallkasse NRW statt. An diesem Wettbewerb haben wir nun zum zweitem. Mal teilgenommen, der Veranstaltungsort war in diesem Jahr der Signal-Iduna Park in Dortmund. Als wir dort angekommen sind, konnten wir uns zuerst einmal an einem Büffet stärken . Nach unserem Mittagessen begann anschließend die Preisverleihung, wobei auch unser Feuerwehrkamerad und Bezirksbrandmeister Uwe Wiedenbeck anwesend war. Nach einer kurzen Begrüßung rief der Moderator die einzelnen Jugendfeuerwehren auf, um ihr ausgearbeitetes Thema vorzustellen. Danach wurden die Gewinner bekanntgegeben. Wir belegten dabei den 3. Platz. Als Thema hatten wir dieses Jahr die Sicherheit bei Ausflügen, Veranstaltungen, Zeltlagern und Sport in der Jugendfeuerwehr. Als Preisgeld erhielten wir 250€. Nach der Preisverleihung hatten wir nochmal Zeit, etwas zu essen und zu trinken. Anschließend bekamen wir eine Stadionführung, in der wir durch die Kabinen und um das Spielfeld geführt worden sind. Nach ca. 1 Stunde war die Führung vorbei und wir fuhren zurück nach Hause. Zum Abschluss des erlebnisreichen Tages gingen wir noch ein Eis essen.

Aktion Saubere Landschaft 2019

Am 25. Mai trafen wir uns zur jährlichen Aktion Saubere Landschaft. Wir zogen uns unsere Jugendfeuerwehr Sachen und eine Warnweste an und fuhren los. Wir teilten uns in zwei Gruppen auf. Die eine sammelte Müll in Richtung Elpe, Siedlinghausen und die andere in Richtung Brunskappel Siedlinghausen. Nach etwa anderthalb Stunden trafen wir uns dann für eine kurze Pause mit etwas zu Trinken und ein paar Brötchen. Nach der Pause ging die erste Gruppe dann weiter sammeln in Richtung Altenfeld, Siedlinghausen und die andere Gruppe sammelte in der Burmecke und von dort aus bis Siedlinghausen Ortseingang. Nach circa 4 1/2 Stunden waren wir dann zurück im Feuerwehrhaus. Dort gab es Spaghetti Bolognese. Nach dem Essen zogen wir uns um, entsorgten den Müll und gingen zurück nach Hause.

Stadt Jugendfeuerwehr Veranstaltung

Dieses Wochenende war der Ski Tag der Jugendfeuerwehren der Stadt Winterberg geplant.
Aufgrund der schlechten Witterung und den Wetterwarnungen wurde eine super Alternative gefunden: Wir waren Lasertec spielen!
Aus Siedlinghausen waren wir mit 27 Kindern und 6 Betreuern anwesend.
In mehreren Spielen ging es darum, das gegnerische Team mit möglichst vielen Punkten zu besiegen, ohne getroffen zu werden- was ohne Teamplay nicht möglich ist.
Zwischendrin gab es eine Pause mit warmen Würstchen und Getränken, welche auch nötig waren!
Nach den anstrengenden Stunden und Erlebnisreichen Tag ging es gegen Nachmittag zurück nach Hause.

Full-One Lasertag Winterberg

Generalversammlung der Löschgruppe Siedlinghausen 2019

Auch in diesem Jahr fand am Patronatstag der heiligen St. Agatha am 5. Februar die Generalversammlung unserer Löschgruppe statt. Für diesen besonderen Tag wurden wir extra von unseren Schulen freigestellt.

Zusammen mit den aktiven Kameraden besuchten wir um 8:30 Uhr zuerst den Gottesdienst, bevor wir im Gasthof Lingenauber frühstückten.
Anschließend fand im Saal die eigentliche Generalversammlung statt: Nach der Begrüßung, dem Gedenken der Verstorbenen, dem Protokoll des letzten Jahres und des Jahresberichtes der Löschgruppe, stand der Jahresbericht der Jugendfeuerwehr auf der Tagesordnung.


Ein weiterer, für uns besonders bedeutender Punkt folgte: Nach 6 Jahren als stellvertretender Jugendfeuerwehrwart wurde Kevin auf eigenen Wunsch aus seiner Funktion entlassen. Ebenfalls legte Janik sein Amt als stellvertretender Jugendfeuerwehrwart nach einem Jahr nieder. Als Dankeschön überreichten wir Kevin eine Collage auf Acrylglas, Janik eine Kollage auf Leinwand. Als neuer Stellvertreter wurde unser Betreuer Nils ernannt.

Die Neubesetzung des stellvertretenden Einheitsführers der Löschgruppe war ein weiterer Höhepunkt während der Versammlung. Nach vierjähriger Amtszeit legte Andreas Prior sein Amt nieder, seine Nachfolge wurde durch den Kameraden Roman Pieper gesichert.

Wir konnten uns neben den Beförderungen einiger Kameraden nun über die Übernahme einiger JF-Mitglieder in die aktive Abteilung freuen: Phil, Jonas und Justin wurden übernommen und gleichzeitig zum Feuerwehrmann befördert. Außerdem wurden unsere Betreuer Janik, Christian und Max für Zehn Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt.

Überrascht wurden wir alle durch eine ganz besondere Ehrung: Unser Jugendfeuerwehrwart Oliver erhielt die Jugendfeuerwehr-Ehrennadel in Silber der Jugendfeuerwehr NRW. Diese wird nur für außerordentliches Engagement und herausragende Tätigkeit in der Jugendarbeit verliehen. Auch für Oliver selbst kam dies sehr überraschend, und wir konnten uns alle für ihn freuen.

Nach einigen Grußworten anderer Vereine endete die Versammlung. Für unser Mittagessen besuchten wir das Restaurant Ritmus im Kolpinghaus, wo wir gemeinsam aßen und tranken. Im Anschluss endete die Veranstaltung für uns.

Sport und Bilderabend 02.02.2019

Heute trafen  sich die Jugendlichen und Betreuer zum ganz normalen JF Sport um 16 Uhr. Dieses Mal beendeten wir den Sport allerdings schon um 17:30 Uhr, da anschließend der Eltern- und Bilderabend der Jugendfeuerwehr stattfand. Um 18:15 Uhr kamen die ersten Eltern ins Feuerwehrhaus. Sie brachten Snacks für den Abend mit, wie z.B. Käsespieße und Salat. Um 18:30 Uhr startete dann die eigentliche Veranstaltung: Während des Elternabends wurden die Kinder der Jugendfeuerwehr und die Geschwister unten in der Fahrzeughalle beschäftigt, wo sie unter anderem Malen konnten. Im Anschluss an den Elternabend schauten sich alle gemeinsam Bilder aus dem vergangenen Jahr an. Um etwa 22 Uhr verabschiedeten sich dann die letzten Eltern und Kinder und gingen nach Hause.

Weihnachtsfeier 2018

Am 22.12.2018 folgten 27 von uns der Einladung zur diesjährigen Weihnachtsfeier der Jugendfeuerwehr. Um 12 Uhr ging es los, wir trafen uns im schön geschmückten Schulungsraum. Nach einer kurzen Stärkung ging es direkt los zum ersten Spiel. In einer Dorfrallye mussten wir in verschiedenen Gruppen Rätselaufgaben lösen. Wieder im Feuerwehrhaus angekommen, gab es selbstgebackenen Kuchen der Eltern und etwas warmes zu trinken. Beim nächsten Spiel ging es um Beweglichkeit – beim Twister traten wir gegeneinander an, selbst die Betreuer haben wir besiegt. Auch die Geschicklichkeit kam bei dem Spiel Make n break nicht zu kurz. Für jedes Spiel gab es Punkte, welche zusammengezählt wurden. Derjenige mit den meisten Punkten durfte sich als erstes eine Auswahl an kleinen Geschenken zusammensuchen. Aber für jeden war etwas dabei! Wichteln darf an einer Weihnachtsfeier natürlich auch nicht fehlen. Jeder konnte sich über sein Geschenk freuen, was mit viel Liebe ausgesucht und verpackt wurde. Zum Abschluss aßen wir gemeinsam, räumten auf und wurden um 21 Uhr nach Hause gebracht. So schnell endete ein erlebnisreicher Tag. Wir bedanken uns bei allen Sponsoren, bei den Eltern und den Betreuern für den Tag und das vergangene Jahr 2018.

17.11.18 JuFo treffen HSK

Am Wochenende nahmen drei von uns am JuFo HSK in Medebach teil. Ein Schwerpunkt des Treffens war das anstehende Kreisjugendfeuerwehrzeltlager im kommenden Jahr. Aber nicht nur Arbeit stand auf der Tagesordnung, zum Abschluss des Tages ging es dann noch Bowlen in den Centerpark.

Ausflug an die See

Am letzten Sonntag im Oktober haben sich einige unserer Betreuer schon morgens um 5 Uhr auf den Weg gemacht. Sie haben verschiedene Campingplätze besucht und eine Auswahl für das nächste Zeltlager getroffen. Um welchen Platz es sich handelt, bleibt natürlich noch ein Geheimnis. Nur ein kleiner Hinweis, es geht wieder an die See!

 

 

 

 

 

 

 

weitere Bilder

Heide Park Soltau 22.09.2018 -Stadt-JF-Ausflug

Heute trafen wir uns bereits um 5:15 Uhr, um zusammen in den Heide Park Soltau zu fahren. Als der Bus ankam, packten wir noch die Boxen in den Bus und schon konnte es losgehen. Nach circa 4 Stunden kamen wir dann auch schon in Soltau an. Im Park teilten wir uns in Gruppen ein und brachen auf. Bis 14.45 Uhr konnten wir uns nun frei im Park bewegen, der für jede Altersklasse eine reiche Auswahl an Fahrgeschäften bot. Um 15 Uhr traten wir schließlich die Rückfahrt an.
Im Endeffekt kann man auf jeden Fall sagen, dass sich das frühe Aufstehen gelohnt hat.

Leistungsspange 2018

Am Samstag, den 16.06.2018 ging es für uns nach Bestwig zur Leistungsspange. Wir fuhren um 8 Uhr los. Angekommen entspannten wir uns noch ein wenig und nach einer guten Stunde ging es dann zum Rathausplatz, an dem wir herzlich begrüßt wurden und zum ersten mal alle anderen angemeldeten Gruppen sahen. Außerdem wurden wir in Blöcke eingeteilt, in denen wir die unterschiedlichen Disziplinen durchliefen. Wir wurden in den 3. Block eingeteilt. Zuerst ging es zum Staffellauf, den wir mit einer Zeit von 3 Minuten und 48 Sekunden meisterten. Anschließend nahmen wir den Löschangriff vor, wofür wir die volle Punktzahl erhielten. Nach diesen Disziplinen waren mittlerweile schon zweieinhalb Stunden vergangen. Als wir danach die dritte Disziplin, die Beantwortung von Fragen, beendet hatten, gab es erstmal für jeden eine Mantaplatte zur Stärkung. Mit unserem Block ging es dann weiter zum Kugelstoßen. Es war zwar knapp, aber wir konnten die minimale Distanz überschreiten und auch diesen Teil damit bestehen. Auf dem Rückweg ging es dann zum Schnellangriff, den wir in 65 Sekunden absolvierten.
Von den 43 Gruppen erhielten alle die Leistungsspange aus unserer Gruppe erhielten sie dieses Jahr Marei, Marie, Johannes, Lauris, Luca und Max. Nachdem wir wieder in Siedlinghausen ankamen, grillten wir und genossen den restlichen Abend.

Weitere Bilder

Preisverleihung – Jugendfeuerwehr-Sicherheitspreis – Unfallkasse NRW

Am Samstag trafen wir uns schon um 7:00 Uhr am Feuerwehrhaus. Die Unfallkasse NRW hatte uns schon im Februar zur Preisverleihung des Sicherheitswettbewerbes in den Movie Park Germany nach Bottrop eingeladen. Gegen 9:00 Uhr trafen wir bei herrlichem Sonnenschein am Parkplatz des Parks ein. Nach einem kleinen Imbiss füllten wir unsere Rucksäcke auf, gingen zum Einlass, holten unsere Eintrittskarten dort ab und machten uns auf den Weg zum verabredeten Treffpunkt, dem Saloon, der für uns und die anderen Jugendfeuerwehren reserviert war. Dort gab es als erstes einen reichhaltigen Snack zur Begrüßung. Danach ging es endlich los, alle waren sehr gespannt. Zuerst stellten sich die teilnehmenden Stellvertreter der Jugendfeuerwehr NRW und der Unfallkasse NRW vor und begrüßten uns sehr herzlich. Anschließend stellte jede Jugendfeuerwehr ihren ausgearbeiteten Vorschlag zur Verbesserung der Sicherheit bei der Jugendfeuerwehr vor. Unsere Idee war es, das Gewicht und die Verladeorte aller Gegenstände eines Feuerwehrfahrzeuges in einem farbigen Punktesystem (Ampelsystem) zu erfassen, so dass die jüngeren Mitglieder der JF alle Gewichte richtig einschätzen können und dadurch wissen, ob sie die Gerätschaften tragen und benutzen können. Wir belegten den zweiten Platz. Die JF Paderborn belegte mit ihrer Idee, das C-Schlauchpaket gegen D-Schläuche zu ersetzen, damit auch die Jugendfeuerwehr damit üben kann, den 1. Platz. Den dritten Platz belegte die Jugendfeuerwehr aus Dortmund. Nach der Preisverleihung folgten Fototermin und Mittagessen. Viel zu schnell verging der Rest des Tages in den Attraktionen des Parks! Um 18 Uhr machten wir uns auf den Heimweg ins Sauerland.

Bleibt festzustellen: Die Mühe für die Ausarbeitung hat sich gelohnt! Für unseren zweiten Platz erhielten wir einen Scheck über 500 Euro!
An dieser Stelle ein großes Danke an die Unfallkasse NRW und das Team des Movie Parks.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiter Bilder

Stadt Jugendfeuerwehrübung Juni 2018

Am Samstag, den 02.06.18, trafen wir uns schon um 9:00 Uhr am Feuerwehrhaus für eine Stadt-JF-Übung, die bei uns im Dorf stattfand. Wir wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und bekamen unsere Funktionen zugeteilt. Die schon etwas länger bei der JF sind, übernahmen die Aufgaben der Truppführer und der Gruppenführer. Um 10 Uhr trafen die anderen Jugendfeuerwehren aus dem Stadtgebiet ein. Nach einer kurzen Begrüßung ging es los. Wir wurden über Funk zu dem bis dahin unbekannten Übungsobjekt alarmiert. Es ging zur Musik- und Kulturfabrik „Die Grube“, wo ein Brand ausgebrochen war. Der Rauch (Kunstnebel) war schon auf der Anfahrt zu sehen. Nach der Erkundung durch den Winterberger Gruppenführer und unseren eigenen übernahmen wir (LF10 Siedlinghausen) mit der JF Winterberg (LF20 Winterberg) den hinteren Teil des Gebäudes. Die andere Gruppe fuhr mit dem TSF-W Silbach und dem KdoW. Sie übernahmen zusammen mit der JF Züschen den vorderen Teil des Gebäudes. Die anderen JFs übernahmen die Wasserversorgung aus dem offenen Gewässer und die Verkehrsabsicherung. Nach gut 2 Stunden war die Übung beendet und alle Fahrzeuge wieder beladen. Wir haben noch gemeinschaftlich mit allen etwas getrunken und ein Gruppenfoto gemacht. Leider konnten, bedingt durch das lange Wochenende, nur 19 von uns an der Übung teilnehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Bilder